Ratgeber - Tipps Elektromobile I Kaufen, Recht, Technik

Kaufen, Recht, Technik - Ihr Ratgeber Elektromobile von A bis Z

Autonome Mobilität und aktive Teilhabe ist Lebensqualität! Als Fachhändler mit langer Erfahrung freut sich HMMso Seniorenmobil, Sie ausführlich persönlich zu beraten und zu informieren, rund ums Thema Elektromobil.

 

Kaufen, Recht, Technik - Ihr Ratgeber Elektromobile von A bis Z Autonome Mobilität und aktive Teilhabe ist Lebensqualität! Als Fachhändler mit langer Erfahrung freut sich HMMso... mehr erfahren »
Fenster schließen
Ratgeber - Tipps Elektromobile I Kaufen, Recht, Technik

Kaufen, Recht, Technik - Ihr Ratgeber Elektromobile von A bis Z

Autonome Mobilität und aktive Teilhabe ist Lebensqualität! Als Fachhändler mit langer Erfahrung freut sich HMMso Seniorenmobil, Sie ausführlich persönlich zu beraten und zu informieren, rund ums Thema Elektromobil.

 

Angehörige auf dem Friedhof besuchen - per Elektromobil

Grab besuchen: Barrierefrei auf dem Friedhof - per Elektromobil
Als wäre der Gang zum Friedhof nicht schon schwer genug! Denn vom Eingang bis zum Grab eines lieben Menschen müssen Senioren - besonders auf großen städtischen Friedhöfen - oft beachtliche Strecken zurücklegen. Was tun, wenn ich schlecht zu Fuß bin? Auf den Besuch am Grab oder die Teilnahme an einer Beerdigung verzichten? Nein, meint eine engagierte Avantgarde - wozu gibt es Elektromobile?

ADAC-Studie: Senioren auf dem Land mobil(er) machen!

Kein Arzt, keine Apotheke, kein Supermarkt weit und breit: Immer weniger Menschen leben auf dem Land, die Infrastruktur von Dörfern versteppt. Zurück bleiben die Alten. Lange fehlten allerdings belastbare Daten zur Mobilitätssituation von Senioren in ländlichen Regionen. Neue Studien des Berliner Instituts IGES im Auftrag des ADAC ändern das - und befragten mehrere Tausend Menschen ab 55 am Telefon: Wie kommen Sie von A nach B? Und welche Alternativen zum Auto gibt es?

Ahoi! Barrierefreie Schiffsreisen mit Rollstuhl und Elektromobil

Wir wünschen einen schönen Tag an Bord! Während die anderen den Landausflug genießen. Barrierefreie Schiffsreisen und Kreuzfahrten locken mit Pflege und Betreuung an Bord - Mitnahme von E-Rollstuhl und Elektromobil kein Problem. Für Menschen mit Gehbehinderung und Handicap steckt der Reisespaß in Details: Nur wenn diese stimmen, sind unbeschwerte Tage auf Fluss und See garantiert. Allerdings gibt es selbst bei Veranstaltern, die auf barrierefreies Urlauben spezialisiert sind, große Unterschiede - in Seriosität, Angebot und Leistungsspektrum. Was müssen Sie beachten, bevor Sie buchen?
Mobil sein - ein Grundbedürfnis: Ohne Mobilität wird nicht nur Selbstversorgung, sondern auch soziale Teilhabe schwierig. Leider stellen sich mit zunehmendem Alter Barrieren in den Weg, so dass sich ältere Menschen in Bewegungsräume zurückziehen, die sie weiterhin beherrschen können. Aber auch Veränderungen des gewohnten Mobilitätsumfelds bewirken, dass sich Senioren weniger leicht zurechtfinden. Wie sieht eine Welt aus, die Bedürfnisse Älterer nach Mobilität erfüllt - und welche sind dies überhaupt?
Internet, Smartphone oder Senioren Scooter - Technik, die zahlreiche Vorteile bringt. Trotzdem hören Kinder oder Enkel nicht selten die Reaktion: "Das ist nichts mehr für mich!" Ein Satz mit verborgener Bedeutung: Viele Senioren sehen die Vorteile, aber scheuen Mühe und Hürden, sich mit moderner Technik vertraut zu machen. Wie können wir Vater oder Oma überzeugen? fragt sich die Familie. Gar nicht so schwer, wie Studien zeigen - mit dem richtigen Unterstützungsangebot.
Großbritannien: Die Zahl mobiler älterer Briten nimmt zu, aber leider auch die Zahl der in Unfälle verwickelten Senioren Scooter: Allein von 2014 bis 2015 stieg das entsprechende Unfallaufkommen um 6,2 Prozent, darunter Situationen mit Radfahrern oder Motorradfahrern, aber auch auf Supermarkt-Parkplätzen. Zugegeben - mit geschätzt 350.000 bis 400.000 Fahrzeugen gilt Großbritannien als die Scooter-Hochburg Europas, aber Deutschland holt auf. Die gute Nachricht: Jeder Fahrer kann selbst einfach, aber wirksam für die eigene Fahrsicherheit sorgen.

Senioren Scooter - gut für die Gesundheit?

Nach Lust und Laune unterwegs sein - eine Selbstverständlichkeit! Bis etwas passiert: Senioren Scooter versprechen, dann mit dem passenden Fahrzeug in die Bresche zu springen - und verlorene Alltagsmobilität und Lebensfreude zurückzugeben. Schließlich rostet, wer rastet, weshalb Bewegung jeder Art willkommen ist und bereits leichte Aktivitätssteigerung viel bewirken kann. Über die Gesundheitseffekte der beliebten Senioren Scooter gibt es bislang nur wenig gesicherte Erkenntnisse: Ist ein Senioren Elektromobil ein Jungbrunnen oder macht es uns nur träge?
Preisfrage: Was wird immer häufiger auf Messen und Flughäfen gesichtet und verwandelt Füße in zwei Rollen? Richtig, der Segway! Der Neuheitswert dieser innovativen Fortbewegungsform verführt. Aber ist der stehend gefahrene Einachser geeignet, Senioren mit neuem Selbstbewusstsein auszustatten, was Mobilität angeht? Andererseits warnten einige Skeptiker bereits 2002 vor dem so genannten "Rentner-Killer". Der Segway - Gewinn oder Risiko im Bereich Seniorenmobilität?
Zeit zum Umdenken: Seniorenmobilität mit Verantwortungsbewusstsein und Weitblick realisieren Mitten drin im demografischen Wandel: Die Zahl älterer Verkehrsteilnehmer wächst weiter, genauso wie die durchschnittliche Lebenserwartung und die Seniorenfitness. Kein Wunder, dass Zahl und Radius der zurückgelegten Wege zunehmen - heutige Senioren legen Wert auf Mobilität - nicht nur zu Fuß und per Bus und Bahn, sondern auch mit Auto, (Elektro-)Fahrrad und Seniorenmobil. Sind Gesellschaft und Verkehrsinfrastruktur darauf eingestellt?

Elektromobilität Zukunft

Seniorenmobilität: Warum Elektromobilität die Zukunft gehört. Sie nimmt weiter zu, die Zahl der Senioren in Deutschland: 2040 wird jeder Dritte 60 Jahre und älter sein, die Zahl der über 75-Jährigen wird sich verdoppelt haben. Gesund und aktiv alt werden, wer wünscht sich das nicht? Schließlich fördert aktive Mobilität die Gesundheit, aber ist leider noch immer durch viele Barrieren eingeschränkt. Denn unser Verkehrssystem ist auf fitte, junge Menschen zugeschnitten. Wie sieht seniorengerechter Alltag in der Zukunft aus? Wie sehr werden selbstbewusste Rentner auf Senioren Elektromobilen das Straßenbild prägen - und was braucht es dazu?

Kaufen, Recht, Technik - Ihr Ratgeber Elektromobile von A bis Z

Autonome Mobilität und aktive Teilhabe ist Lebensqualität! Als Fachhändler mit langer Erfahrung freut sich HMMso Seniorenmobil, Sie ausführlich persönlich zu beraten und zu informieren, rund ums Thema Elektromobil.

Motorkohlen? Magnetbremse? Sie verstehen nur Bahnhof? 

Wie Elektromobil Technik funktioniert, lesen Sie hier - und welche Reichweiten Seniorenmobile für welchen Zweck bieten. Damit direkt verknüpft: Leistung und Steigfähigkeit bergauf, die richtigen Reifen - und, last but not least, der passende Akku, der nur bei guter Batteriepflege Bestleistung liefert. Und was gibt es sonst noch, damit Ihr Elektromobil mit passendem Zubehör bedarfsgerecht wird - z. B. als individuelles Einkaufsfahrzeug? Seniorenmobile begleiten Sie auch auf Reisen, falt- und zerlegbar im Kofferraum, im Zug oder als Miniscooter auf der Kreuzfahrt. Reisescooter im Flieger dabeihaben? Unter welchen (Batterie-)Bedingungen, verrät Ihnen HMMso.

Jeder möchte sparen, oder? Elektromobile kennenlernen

Wir beleuchten das Thema gebrauchte Fahrzeuge als preiswertere Alternative - und was Ersatzteile damit zu tun haben. HMMso gibt Tipps, worauf Sie beim - per se günstigen - Online-Kauf achten müssen, um später nicht draufzuzahlen. Was uns zu der Frage bringt: Wo bekomme ich Ersatzteile, wenn's einmal hakt? Und worauf kommt es bei Wartung und Reparatur an, damit ihr motorisierter Freund schnell wieder flott ist? Lernen Sie bei dieser Gelegenheit auch renommierte Hersteller und spannende Fahrzeuge im Elektromobil Test kennen: Wer hat das Zeug zum Champion und warum? HMMso stellt Ihnen Fahr- und Komforteigenschaften vor. Und weiß, was es auf Fachmessen wie Altenpflege oder Rehacare Neues gibt. Dabei kommt auch das Thema Rollstuhl nicht zu kurz - vom kraftvollen E-Rollstuhl als täglichem 24/7 Begleiter bis zur faltbaren Bedarfslösung.

 

Da tut sich was! Elektromobilität in Deutschland

Für Sie weiten wir den Blick, über den Shop-Tellerrand hinaus: Wie steht es um Elektromobiliät, inklusive Solar, in Deutschland? Wie sind Senioren in Stadt und Land angebunden? Wie weit ist die Senioren Elektromobil Mitnahme in Bus und Bahn? HMMso informiert über maßgebliche gesetzliche Regelungen und Rechtsprechung. Und gelegentlich entdecken wir auch Überraschendes oder Skurriles, was uns Spaß macht - wie den Gatsby. Oder legen Ihnen besondere Tipps ans Herz: Was tun, wenn der Enkeltrickbetrüger klingelt? Kurz, was Ihnen auch wichtig ist, als Fachhändler möchten wir echte Unterstützung bieten - auch bei entscheidenden Fragen wie:

- Wie gesund sollte ich sein, um ein Senioren Elektromobil zu fahren?
- Wo darf ich unterwegs sein?
- Brauche ich einen Führerschein?
- Was ist mit Steuern und Versicherung?

Finanzierung? Prinzipiell gibt es ein Elektromobil auf Rezept von der Kasse - auch, wie Sie Ihre Rechte wahrnehmen, erfahren Sie bei uns. 

Sie vermissen ein Thema, das Ihnen unter den Nägeln brennt? Worüber sollen wir unbedingt berichten, weil es auch anderen weiterhilft? Verraten Sie es uns einfach: HMMso Seniorenmobil freut sich auf Ihre Vorschläge!