Ratgeber - Tipps Elektromobile I Kaufen, Recht, Technik

Kaufen, Recht, Technik - Ihr Ratgeber Elektromobile von A bis Z

Autonome Mobilität und aktive Teilhabe ist Lebensqualität! Als Fachhändler mit langer Erfahrung freut sich HMMso Seniorenmobil, Sie ausführlich persönlich zu beraten und zu informieren, rund ums Thema Elektromobil.

 

Kaufen, Recht, Technik - Ihr Ratgeber Elektromobile von A bis Z Autonome Mobilität und aktive Teilhabe ist Lebensqualität! Als Fachhändler mit langer Erfahrung freut sich HMMso... mehr erfahren »
Fenster schließen
Ratgeber - Tipps Elektromobile I Kaufen, Recht, Technik

Kaufen, Recht, Technik - Ihr Ratgeber Elektromobile von A bis Z

Autonome Mobilität und aktive Teilhabe ist Lebensqualität! Als Fachhändler mit langer Erfahrung freut sich HMMso Seniorenmobil, Sie ausführlich persönlich zu beraten und zu informieren, rund ums Thema Elektromobil.

 

Bodenfreiheit Elektromobile, der große Vorteil? Worauf es wirklich ankommt

Vor Ihrer Haustür kennen Sie jeden Stein, rollen über kleine Schwellen, Gullis und Bürgersteige. Ja, die meisten von uns fahren die Woche über stets die selben Orte an. Je größer die Bodenfreiheit, desto geringer Einschränkungen im Alltagsgebrauch sowie Schäden am Elektromobil durch Überfahren von Unebenheiten. Aber Bordsteine überfahren? Oder mit dem Elektromobil ins Gelände?

Endlich mehr Reichweite! Kymco Elektromobil Atlantis beim Radius ganz vorn

Maximal autonom sein: Hersteller, die Seniorenwünsche wirklich erfüllen, bieten ihnen Elektromobile, die bei aktiver Bewegungsfreiheit und Reichweite möglichst geringe Beschränkungen auferlegen. Auch dann, wenn man voll beladen zu mehrwöchiger Tour durchstartet! Zugegeben - Elektromobile mit begrenztem Aktionsradius haben ihre Berechtigung, weil sie spezifische Bedarfe, etwa als Einkaufsbegleiter, bedienen. Wer aber mehr will ...

E-Rollstuhl Freedom Chair: Reiselustig, faltbar, einfach mehr Freiheit!

Elektromobilität ist Trendthema: Wer jetzt "Tesla" denkt, ist in guter Gesellschaft. Wer jetzt "Rollstuhl" denkt, weiß, dass auch Menschen mit Handicap ausgefeilte, zeitgemäße Technologielösungen verlangen! Und bekommen: Freedom Chair, ein faltbarer Elektrorollstuhl, bietet im vertrauten Umfeld, aber vor allem auf Reisen unschätzbare Unterstützung und Unabhängigkeit.

Führerschein abgeben, auf ÖPNV umsteigen? Mit Elektromobil geht mehr!

Fahren bis der Arzt kommt? Obwohl körperlich und mental zunehmend eingeschränkt, setzen sich viele Senioren trotzdem weiter hinters Steuer - koste es, was es wolle! Wenig verantwortungsbewusst, aber weniger böser Wille als einfach zwingend - angesichts fehlender Wahlmöglichkeit. Zu Hause bleiben ist keine, fand die Gemeinde Ahorn bei Coburg - und lockt ältere Bürger mit Gratis-Tickets zur Führerscheinabgabe. Bus oder BMW, sonst nichts? Da geht noch mehr ...

HMMso allzeit bereit: Einfach flüssiger mobil bleiben!

Was wir machen, lieben wir! Wir sind für Sie da 6 Tage die Woche, von 8 bis 19 Uhr - ob Beratung, Information oder Verkauf für ein Senioren Elektromobil.

Von Hybrid bis Solar! Senioren Elektromobile auf der Sonnenseite

Sie sind leise, umweltfreundlich und kostensparend unterwegs: Senioren Elektromobile, die fossile Energien und Tankstellen links liegen lassen.

Seniorenmobile: 7 Weihnachtswünsche für mehr Mobilität!

Dieses Jahr ist alles anders! Der Blick unter den Tannenbaum verrät: Da liegen Hausschuhe, kuschelig lammfellgefüttert, daneben endlich digitale Kopfhörer fürs TV - adé, Kabelsalat. Und ein selbstgemachter Fotokalender, bereit, mit Bildern der Lieben durch 2018 zu begleiten. Aber: Das Beste kommt erst noch - und wartet vor der Tür, als ganz neues Lebensgefühl! Sein Name: Elektromobil.
rtikel 20 der UN-Behindertenrechtskonvention zeigt es Schwarz auf Weiß: Vertragsstaaten müssen die Mobilität behinderter Menschen sicher im Sinne maximaler Selbstbestimmung garantieren. Trotzdem weigern sich seit Herbst 2014 zahlreiche Verkehrsunternehmen, Elektromobile zu befördern - ein Widerspruch, der sich bald auflösen wird?

UN-Behindertenrechtskonvention: Forderungen an Deutschland

Darüber hinaus verbrieft Artikel 9 der UN-Behindertenrechtskonvention die Schaffung einer barrierefreien Umwelt: Hindernisse von Mobilität sind abzubauen. Zur Sicherstellung der persönlichen Mobilität Behinderter nennt die UN ganz konkrete Maßnahmen, wie:
Mobil sein - ein Grundbedürfnis: Ohne Mobilität wird nicht nur Selbstversorgung, sondern auch soziale Teilhabe schwierig. Leider stellen sich mit zunehmendem Alter Barrieren in den Weg, so dass sich ältere Menschen in Bewegungsräume zurückziehen, die sie weiterhin beherrschen können. Aber auch Veränderungen des gewohnten Mobilitätsumfelds bewirken, dass sich Senioren weniger leicht zurechtfinden. Wie sieht eine Welt aus, die Bedürfnisse Älterer nach Mobilität erfüllt - und welche sind dies überhaupt?
Senioren unterwegs: Im Alltag von E-Mobilität profitieren
Eine echte Stange Geld: Lohnt es sich, in ein Senioren Elektromobil zu investieren, das mehr Lebensqualität verspricht? Ist ein E-Scooter eine Verbesserung, wenn ich im Alltag Mühe mit langem Laufen oder Stehen habe - und deshalb alltägliche Wege zunehmend als anstrengender erlebe? Denn leider rostet, wer rastet: Nicht nur Rücken- und Gelenkbeschwerden nehmen zu, auch die Psyche leidet durch Isolation und fehlender gesellschaftlicher Teilhabe. Aber - wenn schon E-Mobilität, dann am besten mit Power unter der Haube - oder?

E-Scooter in Bus und Bahn - bald erlaubt?

Nicht nur die Dresdner Verkehrsbetriebe bleiben auch in diesem Frühjahr bei ihrem Verbot: Keine E-Scooter in Bus und Bahn! Im November 2015 kippte ein E-Scooter in einem Linienbus der DVB um - und gefährdete den Fahrer sowie weitere Passagiere. Dresden folgt mit seiner Entscheidung den Empfehlungen des Verbands Deutscher Verkehrsunternehmen. Dabei eilen die Vorschläge eines aktuellen Stuva-Gutachtens, dazu durch das Land NRW, in Auftrag gegeben, der tagtäglichen Praxis im ÖPNV voraus. Was braucht es, damit E-Scooter künftig sicher mitfahren?
Bunte Drachen, Papierlaternen, Feuerwerk: 88 Prozent der Chinesen feiern Frühlingsfest - und machen sich als echte Blechlawine zu ihren Familien auf. Moment - nicht alle: Chinaweit sind inzwischen 120 Millionen umweltsaubere E-Scooter unterwegs, bereit, sich an den abgasgesättigten Straßen wendig vorbeizumogeln. Denn Strom ist mit 35 Cent pro Akkuladung billiger als Benzin: Nur im Schnitt drei Yuan investiert ein Kurierfahrer pro Liefertour - Lust, es ihm nachzutun? Mit dem richtigen Know-how auch für Sie kein Problem!
1 von 2

Kaufen, Recht, Technik - Ihr Ratgeber Elektromobile von A bis Z

Autonome Mobilität und aktive Teilhabe ist Lebensqualität! Als Fachhändler mit langer Erfahrung freut sich HMMso Seniorenmobil, Sie ausführlich persönlich zu beraten und zu informieren, rund ums Thema Elektromobil.

Motorkohlen? Magnetbremse? Sie verstehen nur Bahnhof? 

Wie Elektromobil Technik funktioniert, lesen Sie hier - und welche Reichweiten Seniorenmobile für welchen Zweck bieten. Damit direkt verknüpft: Leistung und Steigfähigkeit bergauf, die richtigen Reifen - und, last but not least, der passende Akku, der nur bei guter Batteriepflege Bestleistung liefert. Und was gibt es sonst noch, damit Ihr Elektromobil mit passendem Zubehör bedarfsgerecht wird - z. B. als individuelles Einkaufsfahrzeug? Seniorenmobile begleiten Sie auch auf Reisen, falt- und zerlegbar im Kofferraum, im Zug oder als Miniscooter auf der Kreuzfahrt. Reisescooter im Flieger dabeihaben? Unter welchen (Batterie-)Bedingungen, verrät Ihnen HMMso.

Jeder möchte sparen, oder? Elektromobile kennenlernen

Wir beleuchten das Thema gebrauchte Fahrzeuge als preiswertere Alternative - und was Ersatzteile damit zu tun haben. HMMso gibt Tipps, worauf Sie beim - per se günstigen - Online-Kauf achten müssen, um später nicht draufzuzahlen. Was uns zu der Frage bringt: Wo bekomme ich Ersatzteile, wenn's einmal hakt? Und worauf kommt es bei Wartung und Reparatur an, damit ihr motorisierter Freund schnell wieder flott ist? Lernen Sie bei dieser Gelegenheit auch renommierte Hersteller und spannende Fahrzeuge im Elektromobil Test kennen: Wer hat das Zeug zum Champion und warum? HMMso stellt Ihnen Fahr- und Komforteigenschaften vor. Und weiß, was es auf Fachmessen wie Altenpflege oder Rehacare Neues gibt. Dabei kommt auch das Thema Rollstuhl nicht zu kurz - vom kraftvollen E-Rollstuhl als täglichem 24/7 Begleiter bis zur faltbaren Bedarfslösung.

 

Da tut sich was! Elektromobilität in Deutschland

Für Sie weiten wir den Blick, über den Shop-Tellerrand hinaus: Wie steht es um Elektromobiliät, inklusive Solar, in Deutschland? Wie sind Senioren in Stadt und Land angebunden? Wie weit ist die Senioren Elektromobil Mitnahme in Bus und Bahn? HMMso informiert über maßgebliche gesetzliche Regelungen und Rechtsprechung. Und gelegentlich entdecken wir auch Überraschendes oder Skurriles, was uns Spaß macht - wie den Gatsby. Oder legen Ihnen besondere Tipps ans Herz: Was tun, wenn der Enkeltrickbetrüger klingelt? Kurz, was Ihnen auch wichtig ist, als Fachhändler möchten wir echte Unterstützung bieten - auch bei entscheidenden Fragen wie:

- Wie gesund sollte ich sein, um ein Senioren Elektromobil zu fahren?
- Wo darf ich unterwegs sein?
- Brauche ich einen Führerschein?
- Was ist mit Steuern und Versicherung?

Finanzierung? Prinzipiell gibt es ein Elektromobil auf Rezept von der Kasse - auch, wie Sie Ihre Rechte wahrnehmen, erfahren Sie bei uns. 

Sie vermissen ein Thema, das Ihnen unter den Nägeln brennt? Worüber sollen wir unbedingt berichten, weil es auch anderen weiterhilft? Verraten Sie es uns einfach: HMMso Seniorenmobil freut sich auf Ihre Vorschläge!