Dach, Türen, Heizung: Elektromobil für Senioren

Dach, Türen, Heizung: Bei jedem Wetter auf Tour - mit Elektromobil Santorin

Quizfrage: Es hat Dach und Türen, aber ist kein Auto? Richtig, es ist ein Elektromobil - der ganz besonderen Art. Pünktlich zum Jahr 2019 ist er da, der Santorin von Scooterpac. Ein Kabinenfahrzeug, das seine Fahrer nicht nur vor Wind und Wetter schützt, sondern noch viel mehr kann ...

Scooterpac: Innovation Made in England

Gesucht - gefunden! Wie eh und je ist HMMso Seniorenmobil neugierig auf Innovationen, die das Besondere bieten. Weshalb wir keine Sekunde gezögert haben, die Neuerscheinung des Herstellers aus England ins Angebot aufzunehmen, um es unseren Kunden zu zeigen. Ein Senioren Elektromobil, das unserer Meinung nach drei Hauptbedürfnisse ideal bedient: Hochfunktional, gut zugänglich und bedienbar sein - und dabei extrem gut aussehen. Der Santorin hat nicht nur alles, sondern hebt sich auch sonst aus dem Markt der Mobilitätshilfen heraus. Als eines von mehreren unverwechselbaren Produkten zeigte sein Britischer Hersteller die Innovation auf den renommierten Trade Days: Scooterpac aus Suffolk steht für ehrgeizige Mobilitätslösungen, die Senioren und Menschen mit Handicap ein echtes Plus an Lebensqualität bieten.
 
Elektromobil-Kabine-Dach

Fast ein kleines Auto: Premium-Technik mit TÜV-Siegel

Selbstbewusst hat Scooterpac mit diesem Elektromobil alle erdenklichen Kompromisse hinter sich gelassen - und trommelt für seinen Kabinenroller, zu Hause Cabin Car Mk2 genannt, als den fortschrittlichsten "Mobility Scooter" der Welt. Ein Fahrzeug, das seine Beliebtheit unzähligen Ausstattungsmerkmalen, speziellen Extras und seinem unwiderstehlichen Look verdankt. Mit Recht, was Technik und Komfort angeht: Dieses Senioren Elektromobil macht den Wechsel vom Auto zum Scooter leicht - bis zum USB-Port für Handyaufladen unterwegs. Auch sonst ist der Santorin Premium, von Außenhülle bis Innenausstattung. Die Zeiten, als man in Asien produzieren ließ, scheinen vorbei: Scooterpac hat seine China-Produktion nach Großbritannien, sprich ins Werk in Oulton Broad zurückgeholt. Inzwischen hat das neueste Flagschiff auch deutsche Marktreife erlangt. Und damit die Türen weit für Käufer hierzulande geöffnet: Scooterpac Chef Dane Lawrence ist stolz, dass sein knallroter Kabinenroller den anspruchsvollen TÜV-Test gleich im zweiten Anlauf bestand. Ein Siegel, das bei vielen Scooter Herstellern weltweit heiß begehrt ist.

Unterwegs! Kabinenroller Santorin im Test
 
Wir hatten die Ehre einer ersten Probefahrt. Also Schlüssel gezückt: Schon schnappen Türschloss und Zentralverriegelung per Fernbedienung auf. Links oder rechts einsteigen? Wir haben die Wahl, nehmen bequem Platz - und verstauen ein paar Utensilien in der Elektromobil Seitentasche. Tür zu, ab geht's? Halt, noch nicht - erst muss der Sitz passend reguliert werden. So, schon stimmt alles, alle Steuerungen sind komfortabel am digitalen Cockpit zu erreichen. Jetzt starten wir, und das überraschend ruck- und holperfrei - Vollfederung, Alufelgen und Luftbereifung haben nicht zuviel versprochen. Am Ziel - dank Magnetbremse plus Handbremse sicher gestoppt - heißt es: Einparken! Kein Problem, denn der Santorin bietet nicht nur Innen- und Seitenspiegel, sondern auch - als einziges Elektromobil auf dem Markt - über Parksensoren. Einfach nur Rückwärtsgang einlegen, schon macht die Hightech Rückfahrkamera anstrengendes Kurbeln und Kopfverdrehen verzichtbar: Tut sich eine Parklücke auf, schlüpfen wendige 150 cm schnell hinein. Auch die StVO-feste Beleuchtungsanlage mit LED Frontscheinwerfer, Blinker, Brems- und Warnlicht kann sich bei allen Lichtverhältnissen sehen lassen. Ausdauernde Touren ohne Tank-Zwischenstopp? Steht dank kraftvoller 75 Ah Batterien sowie 900 Watt Dauer- und 1400 Watt Spitzenleistung nichts im Wege. Im Test stellte Kabinenrolle Santorin eine Fahrstreckenleistung von ca. 32 km unter Beweis! Doch mal Saft tanken? Ladebuchsen innen und außen sowie ein Ladegerät sind mit im Paket. 

Ob Sonne, Wind oder Regen - allzeit behaglich

Fahren kinderleicht gedacht - und gemacht: Das seniorengerechte Cockpit, bereits durch den Vorgänger vertraut, hat Scooterpac beim Santorin weiter optimiert. Für noch mehr Freiheit, um bei jedem Wetter seinen Weg zu machen: Komfortextras wie eine Scheibenwaschanlage sorgen in zwei Geschwindigkeitsstufen für freie Sicht. Behaglich durch den Winter, lautet das Versprechen: Bei diesem Kabinenfahrzeug mit voll isolierter, handgefertigter Fiberglas-Karosserie zählen nicht nur Teppich, sondern auch elektrische Heizung zur Ausstattung. Und kommt irgendwann das Frühjahr, lässt das Schiebefenster Licht und Wind hinein. Kurz, Elektromobil Santorin ist ganzjährig im Einsatz - von Sommersonne bis Schneefall. Bis 180 kg belastbar, nimmt der Neue auch den Einkauf mit an Bord.

Ab Januar bei uns: Elektromobil mit Dach, Türen - und Wow!-Faktor

Stereotype lösen sich auf, Elektromobilität boomt - und seine Fahrer werden immer jünger. Trotzdem brauchen Sie keinen Führerschein, um mit diesem 15 km/h Senioren Elektromobil unterwegs zu sein. Bereits auf der Rehacare 2018 in Düsseldorf vorgestellt, reist der Kabinenroller natürlich auch zu den britischen Trade Days (6. bis 7. Oktober 2019 in Birmingham), d e r Messe für Mobilität, Homecare und selbstständiges Leben. Wir bei HMMso und unser Partner Aktiv Deutschland haben den knallroten Hingucker jetzt schon. Eine Lackierung in Weiß, Schwarz oder cremigem Hellblau ist mehr Ihre Sache? Elektromobil Santorin jetzt kennenlernen - und ab Januar durchstarten? Sprechen Sie uns einfach an ...

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.