Elektromobil & Seniorenmobil gebraucht!?

Seniorenmobil gebraucht oder neu kaufen? Warum diese Entscheidung so wichtig istTrotz eingeschränkter Mobilität und Handicap alle Besorgungen weiterhin selbstständig erledigen? Ein Seniorenmobil scheint die Lösung, Mobilität und komfortablen Fahrspaß zu genießen, wäre da nicht das begrenze Budget ... Mit einem gebrauchten Senioren Scooter lässt sich eine Menge sparen - tatsächlich?

Ein Gebrauchter auf Rezept? Gut geprüft durchaus

In einigen Fällen beteiligen sich die Krankenkassen an den Kosten, allerdings oftmals nur für gebrauchte Fahrzeuge bis 10 km/h. Die Elektromobile bleiben bei vielen dieser Krankenkassenregelungen Eigentum des Sanitätshauses. Der Kunde kann Typ, Farbe etc. dann nicht bestimmen. Lassen Sie sich vom Fachhändler online beraten. Dieser wird bei der Rezeptierung behilflich sein- bevor der Arzt das Rezept für dieses Hilfsmittel ausstellt - denn ein Seniorenmobil ist ein Krankenfahrstuhl - ausstellt. Sie haben ein Gebrauchtes im Auge, das technisch wie optisch einen Top-Eindruck macht? Aber wer kann schon einschätzen, wie es um die Funktionstüchtigkeit gebrauchter Fahrzeuge bestellt ist? Kompetenz, die oft schon beim Fahrradkauf an Grenzen stößt. Weshalb sich in jedem Fall ein Scooter-Fachmann die Sache ansehen und das gebrauchte Seniorenmobil auf Herz und Nieren prüfen sollte, etwa auf sicherheitsrelevante Merkmale: Arbeitet die Magnetbremse noch einwandfrei? Usw.

HMMso-Seniorenmobil-Shop

Gebrauchte - sparen oder draufzahlen?

Leider ist pure Preisersparnis nicht alles. Wer ein gebrauchtes Seniorenmobil von Privat kauft, verzichtet auf die zweijährige Gewährleistung eines Neufahrzeuges. Und zahlt nicht selten später drauf. Denn nicht nur der Kaufpreis ist auf den Tisch zu legen, sondern oft sind auch neue Batterien fällig - was die Anschaffung verteuert. Auch wenn neue Batterien besonders im Onlinehandel zuweilen bis zu 50 Prozent günstiger als im örtlichen Ladengeschäft zu haben sind.

Außerdem ist ein Seniorenmobil kein Teeny-Sprinter, der nur darauf wartet, nach ausgiebigem Tuning das Letzte zu geben, sondern nicht umsonst als Krankenfahrstuhl klassifiziert: Ein Senioren Scooter soll Menschen mit Handicap entlasten, nicht belasten. Etwas, das ein Seniorenmobil nur leistet, wenn sein Fahrer bei der Ausstattung uneingeschränkte Wahlmöglichkeit hat. Gerade Menschen mit Mobilitätseinschränkung sind auf ein passgenaues Fahrzeug angewiesen. Sicher, die Wahl der attraktiven Lieblingslackierung spielt mit Recht eine prominente Rolle. Viel wichtiger jedoch: Ein Handling, das mich als Senior nicht überfordert, vielfältige Verstellmöglichkeiten für Sitz und Armlehnen, ein gut zu bewältigendes Eigengewicht des Fahrzeugs und eine Zuladung bietet, die das eigene Körpergewicht und den Bedarf, Einkäufe zu transportieren, berücksichtigt - und Vieles mehr. Ein Neufahrzeug hält all diese Optionen offen, einschließlich perfekt passendem Zubehör.

Neufahrzeuge: Das spricht dafür

Ja, es gibt sie: Bezahlbare Marken-Seniorenmobile. Wer hier an Billigheimern aus Ländern mit geringen Produktionskosten denkt, erkennt, dass er auch bei kleinem Portemonnaie eine Wahl hat. Es muss kein "Baumarktroller" sein, bei dessen Billigpreis nach Abzug von Herstellergewinn, Steuern und Transportkosten armselige Herstellungskosten verbleiben, die nur schlecht verarbeitete Billigteile zulassen. Nein, wer sich vor dem Kauf gründlich informiert, kann sich sein Lieblingsfahrzeug preisfair im Online-Fachhandel - oft bis zu einem Drittel günstiger als im Fachgeschäft vor Ort - aussuchen. Außerdem besteht hier nicht nur ein Garantieanspruch, sondern es ist auch ein qualifizierter technischer Service im Hintergrund verfügbar, um jederzeit die Möglichkeit schneller Reparatur zu haben. Denkbar leicht also, bei einem Neufahrzeug auch ein Ersatzmobil für Reparaturzeiten zu erhalten - schließlich ist man auf sein Seniorenmobil angewiesen. Auch Ersatzteile sind kein Problem, während Fahrer beim gebrauchten Senioren Scooter diese nicht selten wie die Nadel im Heuhaufen suchen müssen, weil die Herstellerfirma längst im Markt-Nirwana verschwunden ist.

Fazit: Es zahlt sich aus, einen Senioren Scooter neu zu kaufen. Schließlich sind Handicap und Mobilitätseinschränkung per se anstrengend genug, ohne dass ein Seniorenmobil mit funktionellen Tücken und gefährlichen Launen den Alltag zusätzlich verkompliziert. Neuware geht kein Risiko ein. Aber trotzdem sollte sich niemand den Spaß entgehen lassen und in seinem Leben einmal Elektromobil fahren ausprobieren. Im seriösen Fachhandel gibt es immer eine faire Beratung  ob on-oder offline! Woran erkenne ich einen seriösen Händler ? Das der die Gespräche ohne Kaufzwangdruck führt, eben beratend. Vier Augen sehen mehr als zwei - Ihr Fachhändler ist für Sie da. HMMso

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

  • Der Senioren E-Mobil-Blog ist ein guter Ratgeber

    Ich habe mir hier einige Artikel durchgelesen und muss wirklich sagen, dass man sich hier viel Mühe gibt den Kunden zu informieren. Besten Dank, klasse Arbeit!