Elektromobil Westerland Deluxe, die Empfehlung!

Wieder den Schritt vor die Tür machen, Verwandte und Freunde besuchen, zum Ausflug aufbrechen - all das ist Lebensqualität. Für den deutschen Seniorenmobil-Hersteller E-Lobil Grund genug, Elektromobile  zu entwickeln, die alles sind - nur keine Massenware! Wie das Westerland, angepriesen als echtes Luxusmobil: Was hat es, was kann es?

Komfort, Komfort! Persönlich passend gemacht

Da steht es! Auf den ersten Blick unübersehbar: Die sehr bequeme Breite dieses E-Scooters, die viel Raum für den Sitz als wichtiges Komfortelement vorsieht. Dieser Kapitänssessel mit bis zu 30 Grad neigbarer Rückenlehne und integrierter Kopfstütze bietet zahlreiche Regulierungsoptionen, wie Sitzbreitenverstellung über Armlehnen, Höhenanpassung und Sitztiefe per Schiene - wie im Auto und ohne Schraubenschlüssel. Natürlich lässt sich auch die Lenksäule von Senioren Elektromobil Westerland auf Körpergröße regulieren. Und bietet sogar ein Ablagefach, so dass wichtige Utensilien bei Bedarf sofort griffbereit sind. Einsteigen und aussteigen, wie es persönlich passt? Dieser Sitz dreht sich um 360 Grad.

Sie möchten gleich zum Shop ? so klicken Sie bitte hier! für den  Westerland

Geschmeidig - auf fast jedem Untergrund

Mit einem Teppich als Schmutzfänger und Feuchtesauger gibt sich Senioren Elektromobil  Westerland nicht ab: Hier stehen die Füße rutschfest auf strukturiertem Kunststoff, weil einfach besser zu reinigen. Los geht's: Vorn und hinten voll gefedert, verwöhnt das Fahrwerk auch auf längeren Wegen mit Sitzkomfort. Gelenkschonend und bei maximaler Ruckfreiheit, auch, wenn es einmal holpriger zugeht! Eine Eigenschaft, die nicht jeder E-Scooter bringt: Elektromobil Westerland fährt auch auf unebenem Gelände und Untergrund gut und sicher. Steilere Bordsteine überwinden? Kein Thema für die großen Räder und Reifen - mit 8 Zoll bzw. 35 cm vorn und imposanten 10 Zoll bzw. 40 cm hinten. Womit sich dieser E-Scooter beim Thema Bodenfreiheit unter die Crème de la Crème einreiht - mit praktisch 15 cm Luft nach unten.

Kraftvoll! 2200 Watt, 2 x 100 Ah, 18 Prozent Steigung

Kraftvoll, aber alles andere als ausladend in den Abmessungen, bringt es der kompakte E-Scooter auf 153 cm Länge. Gut - zu lang für die Mitfahrt im Bus. Aber wer braucht hier ein Okay durch Bus- oder Straßenbahnfahrer? Senioren Elektromobil Westerland fährt einfach nebenher oder rauscht - gemeinsam mit dem Enkel auf dem Fahrrad - souverän daran vorbei. Rund um Sylt cruisen oder anderswo? Senioren Elektromobil Westerland kommt 50 km weit - eine Top-Reichweite, die auch ausgedehnte Touren erlaubt. Dabei werden 650 Watt Motor Dauerleistung verlässlich abgerufen und bis zu 2200 Watt Spitzenleistung erreicht. Der Grund dafür? Zwei wartungsfreie, große 100 Ah Batterien, Ladezeit zwischen viereinhalb und sechs Stunden. Insofern macht sich das Westerland bereit, mit bis 200 kg belastet zu werden - zum Ausflug ins Grüne mit genügend Proviant und Power, um Urlaubsgepäck oder Einkäufe zu stemmen. Es geht bergauf? 18 Prozent Steigfähigkeit erklimmen den Hügel! Für weitere Strecken verschwindet der E-Scooter im Kofferraum: Sein Sitz ist mit wenigen Handgriffen abgenommen.

Ausgereifte Technik, rundum fahrsicher

Senioren Elektromobil Westerland rollt bis zu 15 km/h schnell, das Tempo wird stufenlos reguliert. Ein übersichtliches Cockpit mit deutlicher Symbolik, blau beleuchtet unterlegt, macht die Bedienung seniorenleicht. Wie viele Kilometer habe ich auf der Uhr? Ein übersichtliches LED Display mit Tacho zeigt es, plus Geschwindigkeit, Temperatur und Uhrzeit. Eigentlich angesichts all dieser Extras kaum noch erwähnenswert, dass E-Lobil hier auch Sicherheit groß schreibt - von der automatischen Magnetbremse bis zur intelligenten Fahrelektronik (kostensparend per Computer gewartet), die beim Wenden automatisch die Geschwindigkeit drosselt. Sicherheit, die sich per Hupe selbstbewusst hören lässt und durch zwei Spiegel verlässlichen Rundumblick erlaubt. Und die Beleuchtung? Doppelscheinwerfer, Bremslichter, Blinker? Natürlich, alles da, StVO-gerecht. Außerdem sind alle wichtigen Stellen mit Reflektoren bestückt, um Sichtbarkeit in Dämmerung und Dunkelheit nie dem Zufall zu überlassen.

Das Etikett Premium-Segment ...

... weckt die Erwartung, auch in puncto Design Maßstäbe zu setzen. Edel und sportlich zugleich, lautet die Maxime des silbernen Flitzers von E-Lobil. Bereits seit 2005 stellt der Mittelständler aus Remagen-Kripp Elektromobile her, die für Klasse statt Massewaren stehen - nicht zuletzt angesichts handverlesener Stückzahlen. Dabei kennt die Produktpalette auch E-Rollstühle, E-Fahrräder und E-Lastwagen, stets liegt der Schwerpunkt auf Endfertigung - mit Beratung, Reparatur und Werkstatt. Das schnittig-junge Design weckt durchaus Teeny-Begehrlichkeiten. Aber weil schneller als 6 km/h, müssen interessierte Teenys bis zum 17. Geburtstag auf eine Probefahrt mit dem Westerland warten ...

 

Fazit: Man gönnt sich ja sonst nichts!

 

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.