Rehacare 2017: Senioren Elektromobile - perfekt kompakt, maximal individuell

Es Ist wieder Rehacare - und Zeit für den Markt, sich mit neuen und klassischen Mobilitätslösungen zu präsentieren. Die 40. Internationale Fachmesse für Rehabilitation, Prävention, Inklusion und Pflege (4. bis 7.10.) lädt ein - und alle sind gekommen: Von Freerider über Kymco Healthcare bis Shoprider, das wie 2016 auch diesmal täglich vom 17 bis 18 Uhr dazu auffordert, aktuelle Senioren Elektromobile und Elektrorollstühle im Rahmen einer Happy Hour kennen zu lernen. Und scheinbar ganz nebenbei in der Nische, aber unübersehbar tut sich Einiges! Was können die Neuheiten im Bereich Elektromobile?

Zeit für Ideale: Kompakt, kompakter, Tzora

Faltbare oder zerlegbare Senioren Elektromobile, die in jeden Kofferraum passen - News, die 2017 niemanden mehr hinter dem Ofen hervorlocken. Kompakt und transportabel zu sein, hat sich als Standard etabliert. Die neue Wegmarke heißt Perfektion - und Firmen wie Tzora Active Systems machen vor, wie es geht. Stark auf der diesjährigen Rehacare aufgestellt, engagiert sich der global aktive High-Tech-Exporteur aus Israel, wegweisend in Forschung- und Entwicklung intelligenter Reha-Trainingsgeräte, auch im Segment Easy Travel Scooters. Easy meint Seniorenmobile, die nicht nur sicher zu nutzen, sondern vor allem vorbildlich kraftsparend und schnell zu manövrieren, anzuheben und zu verstauen sind. Eigenschaften, die Tzora mit Elektromobil Lite maximal optimieren möchte, das sich geklappt bei 50 x 57 x 100 cm dünne macht (Videolink: http://german.tzora.com/Lite-Scooter-1-1.html). Elektromobile, die sowohl als Transportpaket als auch in Aktion auf positivem Schrumpfungskurs sind, was sie nicht zuletzt zur Mitnahme im öffentlichen Nahverkehr qualifiziert. Der Ehrgeiz: Klein in Abmessungen, groß in Leistung - bei hohem Drehmoment für steile Anstiege und Ausdauer auf längerer Fahrt. Auf vier abriebfesten, pannensicheren Reifen - sprich, zwei zentralen, parallel integrierten Gelenkrädern vorn und zweien hinten - verspricht dieses 6 km/h Elektromobil Dreirad-Manövrierbarkeit überall, drinnen wie draußen. Recht glaubhaft, denn das 27 kg Federgewicht mit Hinterradantrieb ist tatsächlich 107 cm kurz! Trotzdem bietet das Kleine komfortable 91 cm Höhe - und sogar Raum für Frontkorb, Körbchen unter dem Sitz, Softdrink-Lenkerhalter oder Halterungen für Sauerstoffgerät oder Gehstock. Akku aufladen? Einfach Batteriegehäuse ab- und mitnehmen. Auch bei der Designoptik macht Tzora die Entscheidung leicht: Elektromobil Lite ist in klassischen Farbnuancen wie Rot, Blau, Silber und Schwarz, aber auch in Rosa zu haben.

 

zu unseren Mini-Elektromobilen, klick....

 

Zeit für Leichtigkeit: Nur Fliegen ist schöner!

Kaum zu glauben, aber es geht noch mehr - mit dem TravelScoot, dem derzeit leichtesten Elektromobil. Das Modell TravelScoot Shopper bringt lediglich 12 kg auf die Waage, ohne Batterie und Sitz sogar nur 7 kg. Trotzdem schlägt dieses Elektromobil viele, nicht selten um ein Drittel schwerere Senioren Elektromobile gleicher Leistung bei der Zuladung um echte Kilos. Der Effekt: Leicht kommt (reich-)weiter! Sie gehören zu den Kleineren? Elektromobile TravelScoot gibt es auch als Elektromobil Junior für Menschen von 1,40 m bis 1,65 cm. Für gehbehinderte Kinder ab Sechs sowie kleinwüchsige Erwachsene sind niedrigere Sitzmodule verfügbar, die sogar mitwachsen. Ihr Kind hat eine Körpergröße von 1,40 m erreicht? Dann wird das Elektromobil Sitzmodul kostenlos gegen die reguläre Konfiguration umgetauscht. Falls Sie jetzt fragen, wie soviel Leichtigkeit mit Sicherheit überzeugen will: Diese Elektromobile haben ein Geheimnis - namens hochfestem Flugzeug-Aluminium 7075. Ihr Konstrukteur Hartmut Huber schöpfte seine Patentidee aus eigener Betroffenheit: Leidenschaftlicher Flieger, fiel Huber nach einem Flugzeugabsturz Gehen und Stehen schwer. So suchte er ein Fahrzeug, das sich für das Verladen ins eigene Flugzeug als auch zur Mitnahme in Bus und Bahn qualifizierte - und entdeckte den Alutretroller als Inspiration. Schwer heben, bei eingeschränkter Mobilität? Ein No-Go, das Elektromobil TravelScoot hervorbrachte, das nun auf kleinen Rädern mit 1900 W Radnabenmotor entlangrollt. Ein spezifischer Vorteil, denn geringerer Rollwiderstand sorgt - bei gleicher Batterie - für bis zu 35 Prozent mehr Reichweite. Wie bei Hubers gemütlichem Minimobil, das mit 3,7 km/h Schritttempo neben Fußgängern locker mithält. Überall, denn wo schnellere Reise-Elektromobile betreiberseitig draußen bleiben müssen, gleiten Elektromobile wie der TravelScoot selbstbewusst voran - von Messe bis Museum. Über 140 kg Zuladung, reguläres Steigvermögen und bis zu 100 kg Fahrergewicht sind dank robuster Struktur trotzdem drin.

Zeit für Individualität: Innovative Elektromobile nach Maß

Ist es eine Ziehharmonika? Nein, es ist der Circu Transformer, Nachfolger des circu Mobile, der sich hier, automatisch und von der Mitte aus, per Fernbedienung zusammenklappt! Das Ergebnis der Verwandlung hat - zumindest optisch - etwas von einem Kinderwagen oder Buggy auf den Weg in den elterlichen Kofferraum (Videolink: https://www.youtube.com/watch?v=4iXsw0EHkHw&feature=youtu.be). 93 cm kurz und 87 bequeme Zentimeter hoch, stemmt das 25 kg Elektromobil trotzdem 136 kg Gesamtzuladung. Am Ziel per Knopfdruck ausgefahren, fährt es mit einem Nahbereichsradius von 15 km/h mit 6 km/h auf unplattbarem Hartgummirädern ins Runde - befeuert durch 24 V 10 Ah Lithium Akku und 120 Watt DC Motor. Eine weitere Idee, die Circu auf der Rehacare 2017 zeigt, ist der circu HD. HD steht für Heavy Duty - einzigartig auf dem deutschen Markt, denn das Seniorenmobil trägt bis zu 412 kg Gewicht. Auf Privatgelände läuft der Circu HD sogar zu einer Höchstgeschwindigkeit von 25 km/h auf, muss sich aber im Straßenverkehr mit 6 km/h bescheiden. Allerdings hebt sich Circu aus der Masse der Anbieter in einem noch zentraleren Punkt heraus: Dem perfekten Elektromobil nach Wunsch, nach individuellen Anforderungen hergestellt - von Rahmen über Sitz und Batterie, von Farbe bis Ausstattung. Insofern zeigen die Circu Messemodelle, was alles möglich ist - auch bei Reichweite, Bodenfreiheit und Steigwinkel oder Extras wie Alarmanlage. Insofern überrascht es kaum, dass das Unternehmen auch 2500 Watt Packesel baut, die sich für den Transport von Waren und Gütern eignet - aus der Familie circu+, mit extragroßer Ladefläche, 300 kg Zuladung und speziell für den Service- und Transportbetrieb auf Betriebsgelände entwickelt. Ein System, das - dank orthopädischem Sitz und leistungsfähigen Stoßdämpfern - für die dauerhafte, komfortable Nutzung durch Beschäftigte mit Handicap gemacht ist. Wie dies in der Praxis aussieht? Einfach hier klicken! (Videolink: http://www.circu-plus.de/Produkte/circu-M.1158.html).

Fazit: Es gibt schon gute Ideen und tolle Scooter. Dennoch, erfragen Sie bei einem Kauf wie es mit Ersatzteilen und Service aussieht.Wir haben täglich Kunden am Telefon, die keine Ersatzteile von Ihrem Zulieferer erhalten. Hier legen wir als Händler Wert drauf, dass alle unsere Fahrzeuge eine ordentliche und funktionierende Vertriebsstruktur und somit auch dem Kunden gerecht werden. Hinterfragen Sie dies wenn Sie auf der Messe sind!

 

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Passende Artikel
Elektromobil Venus 4 Sport Mini Elektromobil Venus 4 Sport Mini
1.199,00 € * 1.399,00 € *
Berlin Elektromobil minie Elektromobil Berlin Minnie
1.399,00 € * 1.799,00 € *
Mini Elektromobil A7 zerlegbarer Mini Scooter 7A
1.299,00 € * 1.890,00 € *
TIPP!
Mini Senioren Elektromobil Cottbus Mini Senioren Elektromobil Cottbus
ab 1.649,00 € * 2.100,00 € *