Senioren Elektromobile Tour

Für alle, die privat und jobmäßig der Kälte trotzen müssen, heißt es spätestens jetzt: Aufrüsten und für strenges Wetter ausrüsten. Da gibt es schon tolle Sachen, nämlich mehr als Fleece en masse, Wollhandschuhe und warme Socken, sondern richtig clevere Erfindungen ...

Schutz und Komfort: Werden Sie zur Zwiebel!

Ja - wir kommen Ihnen tatsächlich mit der Wickeldecke. Warum? Ein bewährter Klassiker für Seniorenmobile und Rollstühle gleichermaßen. Wärmend über die Knie geschlagen, verhindern solide Klettstreifen lästiges Wegrutschen während der Fahrt, die Füße bleiben frei beweglich. Überhaupt darf Ganzkörperschutz nie beeengend oder anderweitig einschränkend sein, wenn Sie trotz Kälte, Wind und Schnee auf Ihrem Elektromobil unterwegs sind. Stichwort Kapuze - sie hat mehr Nachteile als Vorteile, weil sie oft nicht nur die Rundumsicht erschwert. Wo Wind und Regen dagegen schlagen, ist auch das Hören erschwert - ein echtes Sicherheitsrisiko. Besser (passenden!) Hut oder Mütze tragen. Auch Fans vliesgefütterter, wasserdichter Jacken sollten überlegen, ob Sie auf Einzelteile, also getrennte Textilschichten ausweichen, wenn ihnen ihre Bewegungsfreiheit lieb ist. Hinzukommt, dass Kombimodelle oft zu Lasten ausreichender Vliesqualität und -dicke gehen. Vorschlag: Kaufen Sie sich eine wasserdichte, extra winddichte Seglerjacke, am besten eine Nummer größer, so dass darunter Platz für weitere Kleidungsschichten bleibt. Zugegeben, sie ist - ebensowenig wie die passende Hose (bei den Bikern abgeschaut) nicht atmungsaktiv, aber wer sich kaum bewegt, schwitzt auch wenig, oder?

Noch flexibler? Elektrisch beheizte Kleidung

Heizsysteme wie Heizwesten treten an, gewohnte Bekleidung in der kalten Jahreszeit abzulösen. Deren akkubetriebenes, fest integriertes Heizsystem mit ergononomisch und wasserdicht eingearbeiteter Verkabelung wärmt auf Knopfdruck vollflächig, von Brustkorb bis Rücken. Gute Modelle sind leicht, tragen nicht auf und lassen sich so dezent unter der normalen Jacke tragen. Alternativ bietet der Markt winddichte, atmungsaktive Westen mit mehreren Taschen, die nach Wunsch platzierbare Heat-Pads aufnehmen. Sie können Heizpads - über Akku bis zu 10 Stunden und mehr versorgt - einmal oder mehrfach verwenden. Eine Fernbedienung schaltet diese ein- und aus und wählt die gewünschte Heizstufe von um 30° bis zu 70° C (je nach Modell) vor. Entscheiden Sie sich für eine anschmiegsame Passform: Spezielle Damenschnitte sind beispielsweise enger im Bund, aber weiter im Brustbereich.

Kein frommer Wunsch: Nie mehr kalte Füße und Hände!

Leistungsstarke Batterien überall - bis zu passgenauen, beheizbaren Sohlen zum Einlegen, gespeist durch Lithium-Polymer-Akku, der je nach Wärmeleistung 6 bis 14 Stunden durchhält. Das Besondere: Die ergonomisch geformten Heizsohlen sind kabelfrei und werden einfach in die vertrauten Winterschuhe gelegt. Bei manchen Sohlenmodellen erkennt ein Thermostatsensor sogar die aktuelle Fußtemperatur, um immer die richtige Wärme abzugeben. Über 40 Grad? Die Sohlen schalten ab, schließlich kann auch Wärmestau unangenehm sein! Eine kleine Funkfernsteuerung bedient das im hinteren Teil der Sohle eingearbeitete Wärmewunder und seine Heizstufen. Auch beheizbare Handschuhe aus Microfleece oder Leder spenden wohlige Wärme von 38 bis ca. 60° C, bis in die Fingerspitzen. Modelle, die es ihrem Träger besonders einfach machen, zeigen die Heizstufen in unterschiedlichen LED-Farben an; Gummitasten auf dem Handrücken regeln die Temperatur. Nach dem Ausflug gut durchwärmt zurück? Handschuhe einfach in wenigen Stunden an einer Haushaltssteckdose aufladen.

Lange winterwarm - von Kopf bis Fuß

Klar, daran haben Sie auch schon gedacht: Kleidungsstücke clever miteinander kombinieren, für einen Rundumschutz. Extratipp: Eine beheizbare Sitzauflage mit mehreren Heizpads, die auch bei Minusgraden gleichmäßige Wärme für Stunden ausbreitet. Insgesamt eine ziemliche Investition, oder? Erwerben Sie, was Sie sich leisten können, aber vermeiden Sie das Allerbilligste, das Sie nach einer Saison enttäuschend im Stich lässt. "Ja, wenn man älter wird, und immer kälter wird ..." Auch Schlagertexte können lügen: Jammern gilt nicht - jetzt haben Sie das richtige Inventar!

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Passende Artikel
TIPP!
Elektromobil Texel KYMCO Healthcare Elektromobil Texel KYMCO Healthcare
4.899,00 € * 5.200,00 € *
Elektromobil Shoprider Poel 2 (888SLB) Elektromobil Shoprider Poel 2 (888SLB)
ab 2.149,00 € * 2.949,00 € *