Shop until you drop? Seniorenmobile auf Einkaufstour

Für viele Senioren eine Sache persönlicher Würde: Alle Einkäufe in gewohnter Eigenregie zu erledigen und nur um Hilfe zu bitten, wenn es gar nicht anders geht. Schließlich verspricht der Zubehörmarkt zahlreiche Möglichkeiten, wie dies gelingen soll. Doch wieviel darf ich auf einem Seniorenmobil transportieren? Die Antwort: Soviel, wie es tragen kann, die Zuladungsvorgaben entsprechend - wenn es dabei ohne spürbare Beeinträchtigungen fahrbar und beherrschbar bleibt. Praktische Transportlösungen haben ihren Reiz: Welche gibt es eigentlich? Und wie beladen und transportieren Sie richtig?

Wertvolles wetterfest in Sichtweite

Kleine Utensilien, kleine Sorgen - denn sie finden in vielen wetterfesten Nylon-Verstaulösungen ihren Platz. Nylon ist das Material der Wahl: Zwar zäh und robust, aber trotzdem angenehm leicht. Wie ein Segel für Seniorenmobile, das sich als geräumige Tasche für Vieles entpuppt, von Ladegerät und Notebook bis zu Regenkleidung und kleineren Einkäufen. Auch eine Sitztasche mit Deckel bietet regensicheren Stauraum, ohne während der Fahrt zu stören. Clever, denn sie ist hinter dem Sitz angebracht! Kommt die Sonne raus, verschwinden darin Wind- und Regenschutz - zum Beispiel Beinschutzdecke oder Cape, auf DIN-A4-Maße gefaltet. Dagegen schadet es nicht, wenn Wertvolleres in Sichtweite ist: Eine Armlehnentasche verstaut Papiere oder Schlüssel schnell und gut geschützt, aber stets in Griffnähe. Ähnliches gilt für flexible Lenkertaschen, die Sie mit einem Handgriff per Klettband an der Lenksäule anbringen, per Klettverschluss öffnen, das Innenleben zuverlässig vor Wind und Wetter geschützt.Seniorenmobile-einkaufen

Seniorenmobil auf Großeinkauf!

Ein paar Papiere mit sich führen, das soll Einkaufen sein? Eile mit Weile, jetzt kommen wir zu den Einkaufshelfen, die extraviel aushalten. Wie größere Scooter-Taschen mit einfachem, aber belastbarem Konstruktionsprinzip, die einfach über den Sitzrücken gelegt und mit Gurten stramm fixiert werden. Machen Sie den Test - und belasten Sie die um 12 cm tiefen, wasserabweisenden Nylon-Aufbewahrungen gern mit 10 kg oder mehr.

Oder Sie wählen einen Einkaufskorb aus Metall, den Sie ebenfalls hinter dem Sitz montieren können. Besonders geräumig, weil um 40 cm breit: Große Heckkörbe mit verschließbarem Deckel machen so manchem E-Roller Topcase ernstzunehmende Konkurrenz. Alles, was Sie dazu brauchen, ist eine Vierkantaufnahme, über die 90 Prozent der Seniorenmobile inzwischen verfügen. Einfach Heckkorb mit dem Gestell ins Vierkantrohr des Sitzes schieben und festschrauben. Sie möchten Gehstockhalter und Heckkorb kombinieren? Mit einem Aufnahme-Adapter ist auch das kein Thema. Jetzt steht Ihrer Beinfreiheit nichts mehr im Wege! Und natürlich dürfen Sie auch - vielleicht als weitere Staumöglichkeit? - Frontkörbe nutzen. Frontkörbe sind mit vielen Fabrikaten und Herstellern kompatibel. Spezielle Regenschutz-Taschen schirmen den Korbinhalt sicher ab.

Prost! & Co.: Was Sie sonst noch dabeihaben ...

Eine Idee, die als wirklich sinnvolle Ergänzung ihren besonderen Charme hat, ist der wetterfeste Rentnerporsche - pardon, Einkaufstrolley - für Seniorenmobile. Mit einem Klick am Seniorenmobil befestigt, bringen Sie einen ganzen Wocheneinkauf darin unter. Überhaupt, der Einfallsreichtum der Seniorenmobile Hersteller scheint ungebrochen. Durstgeplagt, aber keine Lust zum Anhalten? Ein Getränkehalter für die Lenkkonsole (gesehen bei Invacare) hält Ihre Limonadendose sogar im offenen Zustand so sicher, dass kein Tropfen verlorengeht. Auch Sauerstoffflaschen sind immer mit von der Partie, weil in doppelt-ringförmiger Halterung hinter dem Sitz fixiert.

Da klingt die Idee, auch noch den Rollator mitzunehmen, fast wie ein alter Hut. Nie davon gehört? Hat Ihr E-Scooter Modell eine Vierkantaufnahme, können Sie es direkt unter dem Sitz mit einem Rollatorhalter ausrüsten. Ein Rollatorhalter trägt bis 20 kg und mehr und nimmt sogar das Gehböckchen auf. Verlockend, denn Rollatoren sind Sitzgelegenheit und Einkaufshelfer, robust genug, um sich draufzusetzen. Um ihn auf dem Seniorenmobil mitzunehmen, sollte der Rollator sehr gut zu handhaben und dabei möglichst leicht sein. Spezielle Leichtgewichtsrollatoren, etwa aus Carbon (ein Kohlenfaser-Verbundwerkstoff aus der Raumfahrttechnik), tragen Benutzer bis 150 kg, aber bringen selbst nur 5 kg auf die Waage.

Stauraum überall? Warum voll bepackt voll daneben ist

Kaum zu glauben, welche Tipps die Weiten des Internets bereithalten - manche E-Scooter Fahrer experimentieren anscheinend mit Klick-Fix-Halterungen, um sich umfangreichste Transportoptionen offen zu halten. Ein Beispiel: Eine extrabreite Lenkertasche, die per Montagebügel auf der Klickfix-Halterung sitzt. Der Haken? Nun, der Bügel ist Marke Eigenbau. Und da die Idee laut Aussage seines Privatkonstrukteurs noch ein wenig wackelt, ist sie unserer Meinung nach mit Vorsicht zu genießen. Genauso wie am Lenker baumelnde Stoffbeutel oder Gegenstände, die in jede freie Öffnung des Seniorenmobils gepresst werden - Stabilitätsverlust vorprogrammiert.

Ja, man kann Seniorenmobile mit sehr viel Stauraum bestücken - Hiiiilfe ...! Ein echter Alptraum, was passiert, wenn Sie a l l e Möglichkeiten ausreizen. Dermaßen überladen, lässt sich der E-Scooter nicht mehr präzise steuern, das Gewicht der Fronttasche zerrt am Lenker, und damit nicht genug, sitzt innen noch eine zweite Tasche - so ausladend, dass Sie den Inhalt mit den Knien stützen müssen. Nicht nur das Gleichgewicht, auch Leistung und Steigfähigkeit leiden. Zusätzlich verlängert sich der Bremsweg - ein echtes Sicherheitsrisiko. Wer zulässiges Gesamtgewicht bzw. Zuladung überschreitet, riskiert außerdem seinen Versicherungsschutz.

So viel Zeit muss sein: Richtig packen

Sie haben das Gefühl, mit vollen Satteltaschen auf der Radtour Ihrer Jugend unterwegs zu sein? Beladen und Gleichgewicht halten braucht Übung, lassen Sie es langsam angehen. Aber ein paar Additionsaufgaben kann Ihnen HMMso Seniorenmobil nicht ersparen: Was wiegen Behältnisse, Halterungen, Einkäufe und Sie selbst? Welche Zuladungsgrenzen weisen die Anleitungen von Elektromobil und Zubehör aus? Bedenken Sie auch: Überall, wo ich eine Tasche anbringe, fehlt auch Platz - zum Beispiel zum Zupacken. Planen Sie vor dem Start, welche Taschen Sie für welche Zwecke brauchen. Bleibt noch genügend Platz, wenn Sie an einem kühlen Tag im kuscheligen, aber ein wenig voluminösen Schlupfsack Platz nehmen? Und schließen alle Befestigungen, ist Ihr Gepäck wackelfrei verstaut? Glückwunsch - HMMso Seniorenmobil wünscht einen guten Einkauf!

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Passende Artikel
TIPP!
Kymco Healthcare Texel Kymco!! Elektromobil - Scooter Brandenburg
ab 4.199,00 € * 5.353,00 € *