Vollgummireifen - für Elektromobile wirklich so gut?

Gute Kraftübertragung zwischen Felge und Fahrbahn - dank guter Reifen! Immer wieder fragen uns Kunden: Kann ich mein Elektromobil mit Vollgummireifen zurüsten? So dass wir uns fragen: Wozu eigentlich? Gut - Reifen aus Vollgummi haben die Ruf, pannensicher und langlebig zu sein. Aber sind Vollgummireifen auch sonst die bessere Wahl?

Reifen aus Vollgummi: Was können sie?

Reifen aus Vollgummi gelten nicht nur als unplattbar, sie sind es auch. Nicht zuletzt, weil sie, verglichen mit Luftreifen, mit im Schnitt dreimal längerer Lebensdauer punkten, werden sie gern für Verleihfahrräder genutzt. Pannensicherheit und hohe Tragfähigkeit, die Fahrer jedoch mit schlechterem Dämpfungsgrad und geringer Traktion bezahlen: Bis auf einige wenige haben sich die meisten Hersteller von Elektromobilen aus der Vollgummibereifung zurückgezogen. Einer der Gründe liegt im mangelnden Komfort: Ein Seniorenelektromobil mit Vollgummibereifung lenkt und führt sich recht unruhig, was gerade für Menschen mit Behinderung oder im gehobenen Alter ein Problem darstellt und die Handhabung erschwert. Denn, anders als Luftreifen, dämpfen Vollgummireifen Straßen- und sonstige Erschütterungen nicht zufriedenstellend ab. Vollgummi ist nicht besonders rückenfreundlich! Machen Sie den Test - und überfahren Sie mit einem Elektromobil auf Vollgummireifen ein kleines Hindernis. Bei identischer Belastung verursachen diese Vertikalstöße, die dreimal stärker als bei Luftreifen sind.

Ein Seniorenelektromobil ist kein Gabelstapler

Sprich, Vollgummireifen reagieren leider sehr holperig auf kleinste Unebenheiten. Kopfsteinpflaster in Altstadt-Fußgängerzonen befahren? Sehr mutig, weil sehr unangenehm, denn Vollgummi federt nicht so ab, wie es für weiches Fahren und gut gedämpfes Sitz- und Fahrerleben wünschenswert wäre. Denn Sie fahren schließlich Elektromobil, nicht Gabelstapler. Auf glatten Industrieböden ideal, kommt Vollgummi sogar hier an seine Grenzen - wie auf unebenem Freigelände oder nassem Straßenbelag (wo Gummireifen übrigens nur für Fahrzeuge bis 25 km/h erlaubt sind). Inzwischen gibt man bei Außenstaplern in der Regel Luftreifen mit Grobprofil den Vorzug, weil diese mit optimaler Traktion und Federung überzeugen.

Pro Luftbereifung! Ein Plädoyer

Luftbereifung hat nicht nur bei stoßgedämpftem Komfort, sondern auch Kurventauglichkeit und Nässehaftung die Nase vorn. Je nach Nutzungswunsch und Fahrbahnoberfläche wählen Sie bei der vulkanisierten Lauffläche von Luftreifen aus unterschiedlichen Profilen. Beste Federungseigenschaften, aber dafür ein wenig wartungsintensiver. Gute Pflege, die Ihr Seniorenelektromobil aber mit weichem Fahrgefühl belohnt, das Bodenunebenheiten satt ausgleicht. Warum dann trotzdem Luftreifen gegen Vollgummi tauschen? Dahinter verbirgt sich die Angst: Was tun, wenn ich eine Panne habe? Lästig, sich darum auch noch kümmern zu müssen, ist der Alltag sowieso nicht selten ein Kraftakt! Angst, die zu guten Teilen jedoch unbegründet ist. Denn ja, Luftreifen können eine Panne haben. Aber nein, besonders anfällig dafür sind Luftreifen für Elektromobile deshalb nicht: Wenn dies so wäre, würden wir bei HMMso Seniorenmobil Artikel wie Elektromobil Schläuche und Mäntel im Shop für Sie bereitstellen - und das in mehr als einer Ausführung. Langjährige Erfahrung zeigt, dass dies nicht nötig ist. Pro Jahr wird solches Zubehör nur vereinzelt angefragt, obwohl wir jährlich eine beachtliche Anzahl Elektromobile an Frau und Mann bringen.

Plattfuß? HMMso Tipp für Sie

Kurz, Luftreifen liegen vorn, was gut gefederten Fahrkomfort angeht! Außerdem lassen sich luftbereifte Fahrzeuge gut schieben. Trotzdem Angst vor schleichenden Plattfüßen? Dann hat HMMso folgenden Tipp für Sie: Reifenschaum leistet im Pannenfall preisgünstige Soforthilfe. Geeignet für alle Reifenarten, verschließen solche Reifendichtmittel Löcher bis 3 mm Durchmesser in Sekundenschnelle und pumpen den Reifen auf. Dazu lassen Sie die Luft ab, schütteln die Dose (in der kalten Jahreszeit vorher mit den Händen erwärmen), schrauben den Füllschlauch auf und füllen den Doseninhalt ein. Und jetzt? Können Sie direkt weiterfahren, aber sollten nach etwa 15 km Fahrt den Luftdruck prüfen. Denn Reifenschaum ist nur eine Notfallhilfe, keine Dauerlösung. Und bei zerrissenen Reifen ungeeignet - lassen Sie diese in der Fachwerkstatt ersetzen.

Reifenpflege: Optimaler Reifendruck, stramm in Fahrt

 

Frische Akkus, aber auf abgefahrenen Reifen unterwegs? Nur, wenn Sie Ihre Elektromobil Reifen regelmäßig prüfen - und optimal aufpumpen, begeistern sie mit hervorragenden Laufeigenschaften und guter Stoßdämpfung. Zu wenig Luft drauf? Dann steigt der Rollwiderstand, was den Vortrieb behindert. Schlimmer noch: Die Pannensicherheit, besonders unter Ausnutzung voller Arbeitslast, ist nicht mehr gewährleistet, ähnlich wie beim Pkw. Praktisches Zubehör wie eine spezielle Luftpumpe, mit Handbedienung, Kipphebelventil und Hochdruckschlauch (bis 16 bar) sorgen für stramme Reifen, ob Elektromobil oder Rollstuhl. Welcher Reifendruck ideal ist, verrät die Betriebsanleitung. Noch Fragen? HMMso Seniorenmobil macht den Reifencheck - und tauscht Ihre Alten, sofern nötig, umgehend aus.

 

Tags: Vollgummi, Reifen

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.