Was sind Elektromobile für Senioren

Elektromobile und Mobilität im Alter von HMMso Seniorenmobil
Für ein komfortables Maß an selbständiger Mobilität im Alter sorgen Elektromobile mit großer Reichweite. Besonders dann, wenn wegen eingeschränkter Bewegungsfähigkeit der Gelenke und des Stützapparates weite Strecken kaum noch zu Fuß zu bewältigen sind, bietet sich für Senioren ein wendiges Elektromobil für die Aufrechterhaltung der täglichen Besorgungen an. Damit behalten die Senioren auch ohne Kraftfahrzeug und bei eingeschränkter Beweglichkeit ein hohes Maß an Selbstständigkeit in der Mobilität. Mit einer gesunden Eigenverantwortung bietet ein Elektrofahrzeug Sicherheit, Spass und Freude auch dann, wenn die gewohnten Wege nicht mehr zu Fuß bewältigt werden können.

Für wen sind Elektromobile geeignet?

Entsprechend der spezifischen Bauweise sind die Elektro Mobile für erwachsene Personen mit unterschiedlichen Beeinträchtigungen in der Selbständigkeit der Bewegung in der Öffentlichkeit geeignet. Senioren, die weitere Wege nicht mehr allein bewältigen können gehören genauso zur Zielgruppe, wie etwa Patienten mit Gelenkproblemen der Hüfte und der unteren Extremitäten oder solche mit fortschreitendem Muskelschwund im Bereich des Bewegungsapparates. Auch Übergewichtige, die aufgrund der Belastung des Herz-Kreislauf-Systems und der Gelenke nicht mehr für längere Zeit zu Fuß unterwegs sein können, nutzen die Elektromobile in der entsprechend stabilen Bauweise für ein gutes Maß an Selbstständigkeit in der Fortbewegung. Selbst Patienten in der Therapie können mit Elektrofahrzeugen ihre Mobilität erhalten, sofern sie nicht in der Lage sind, sich anderweitig im öffentlichen Bereich zu bewegen. Damit reicht die Zielgruppe der Elektromobile von jüngeren Patienten im Erwachsenenalter bis hin zu Senioren, die sich mit dem Elektromobil ein gutes Stück Lebensqualität erhalten können.

Wird für das Elektro Mobil ein Führerschein benötigt?

Seniorenmobile in der Ausführung als Elektromobile können grundsätzlich ohne Führerschein im öffentlichen Straßenverkehr bewegt werden. Voraussetzung ist jedoch, dass sich die Führer der Elektromobile sicher im Verkehr bewegen können und geistig sowie in der sinnlichen Wahrnehmung noch soweit fit sind, dass eine Teilnahme am Verkehr problemlos möglich ist. Dabei muss beachtet werden, dass ein Elektromobil ähnlich wie ein elektrischer Rollstuhl teils auf der Fahrbahn zu fahren ist. Darüber hinaus bedarf der Führer eines Elektromobils keiner besonderen Qualifikationen.

Wie wird ein Elektromobil bewegt?

Das Elektrofahrzeug ist in der Bedienung sehr einfach. Meist wird der Fahrbetrieb mit einer Schaltwippe gesteuert. Der Vorwärts- oder Rückwärtsgang lässt sich wahlweise einschalten. Die Beschleunigung bleibt immer moderat und reicht von der halben Schrittgeschwindigkeit bis etwa 6 km/h. Spitzenmodelle erreichen auch Geschwindigkeiten bis zu 25 km/h. Damit entspricht die Geschwindigkeit etwa der eines zügig laufenden Fußgängers bis hin zum Mofa. So können sich Senioren und andere Nutzer der Elektromobile im Fußgängerverkehr oder im mäßig fließenden Straßenverkehr gleichmäßig mitbewegen. Das Aufladen der Akkus geschieht sehr einfach. Dazu können die meisten Elektromobile mit einem Ladegerät einfach an die Steckdose angeschlossen werden. Mit einer vollen Ladung sind dann Strecken von durchschnittlich 30 Kilometern möglich. Zusätzliche Bremsen in der Lenkeinheit sorgen für ein Plus an Sicherheit beispielsweise auf Gefällestrecken. Die einfache Handhabung der Elektrofahrzeuge und die relativ günstige Wendigkeit sorgen dafür, dass die Nutzer auch in engeren Bereichen wie etwa Supermärkten gut beweglich bleiben. Damit sichern die Elektromobile auch den Spaß und die Freude an der eigenständigen Bewegung im gewohnten Umfeld.

Welches Elektromobil ist für mich das richtige?

Die Entscheidung für das individuell passende Elektromobil hängt von unterschiedlichen Faktoren ab, die immer auch in der Eigenverantwortung der Nutzer liegen. Neben der Farbe und dem Design sind es vor allem die Gestaltung der Sitze und der Steuereinheiten, die zu wesentlichen Unterschieden führen. Auch bezüglich der Belastbarkeit sind die Elektrofahrzeuge für Senioren unterschiedlich ausgestattet. Je nach Grad der Beeinträchtigung können Elektrofahrzeuge mit unterschiedlichen Ausstattungen erworben werden. Besonders bei übergewichtigen Personen ist auf die Nutzlast zu achten. Sind alle Bedingungen für das Fahren mit dem Elektromobil erfüllt, bieten die kleinen und wendigen Elektrofahrzeuge auch im Alter eine Fortbewegung, die ohne ein Fahrzeug nicht möglich wäre. Ein Plus an Selbstständigkeit etwa beim Einkaufen ist das Ergebnis der Entscheidung für das individuell passende Elektrofahrzeug. Bei dieser Entscheidung können wir Sie gern auch individuell beraten.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.