Kohlebürsten- Kohlestifte Elektromobile & E-Scooter

Gut vorankommen: Kohlebürsten für Senioren Elektromobile & E-Scooter

Ohne Kohlebürste kein Fortkommen, weil keine Stromübertragung: Kohlebürsten aus Graphit, auch Motorkohlen genannt, stellen als Gleitkontakt in Elektromotoren die elektrische Verbindung her - eine seit über einem Jahrhundert bewährte Technik. Aber wieso "Bürste"? Bevor Graphit genutzt wurde, setzte man Pinselbürsten als Gleitkontakt ein. Heute sind Kohlebürsten in zahlreichen Elektromotoren zu finden - von winzigen Motorkohlen für Spielzeug-Kleinmotoren bis zu zwei Kilogramm schweren Kohlebürsten, die bis zu 1000 A übertragen. Je nach Einsatzbereich besteht eine Kohlebürste aus verschiedensten Materialien und Härten. In Elektromobil und Elektrorollstuhl kommen Kohlebürsten zum Einsatz, die um 10 mm mal 6 mm groß sind und aus einer speziellen Graphit-Kupfer-Mischung für hohe Ströme, gute Kontaktierung und Stromübertragung bei langer Lebensdauer bestehen.

Kohleb-rste-Kohlestifte

Wenn der E-Scooter die Leistung verweigert

Eigentlich müsste der Seniorenmobil-Motor auf Knopfdruck reagieren. Springt er schließlich an, bringt er jedoch schon seit längerer Zeit nicht die volle Leistung. Vielleicht alles einmal sauber machen? Eine Reinigung der betreffenden Seniorenmobil-Teile mit Pfeifenreiniger und Wattenstäbchen könnte helfen, aber vielleicht sind die "Kohlen auch runter": Ihr Senioren Elektromobil läuft ungleichmäßig und stottert. Dann ist es Zeit, die Kohlebürste auszutauschen. Etwas, mit dem Sie allerdings nicht standardmäßig rechnen müssen, denn Motorenhersteller wissen, dass Kohlebürsten und Kohlenbürsten-Werkstoffe hohen Anforderungen genügen müssen, um das Funktionieren von Elektromotoren zu gewährleisten. Sie sind von vornherein auf eine gewisse Lebensdauer konstruiert, was Hersteller vor Marktreife in umfangreichen Testreihen, die den Praxiseinsatz simulieren, nachweisen müssen. Bis zum Geräuschverhalten, das sich bei hohen Drehzahlen negativ bemerkbar macht.

Kohlestifte-Kohleb-rsten-Elektromobile-Scooter

Kohlebürste am E-Scooter austauschen?

Eine Kohlebürste muss ihr Gegenlaufmaterial schonen - denn dessen Austausch ist teurer, als der bloße Wechsel von Verschleißteilen wie Kohlebürsten. Müssen Sie die Kohlebürsten Ihres E-Scooters nach sehr langer, verantwortungsvoller Nutzung - paarweise! - austauschen, kann dies eine Autowerkstatt, eine Firma, die Elektromotoren überholt oder Ihr Senioren Elektromobil Fachhändler für Sie erledigen. Viele unserer Kunden erledigen das auch selber.

Sie möchten die "Kohlen" an Ihrem Seniorenmobil lieber selbst austauschen? Dann wartet ein wahrer Dschungel an Motorkohlen-Typen auf Sie - nicht ohne Grund, denn die Beschaffenheit ist exakt auf jeden einzelnen Elektromotor abgestimmt - weshalb weltweit nur wenige spezialisierte Unternehmen Kohlebürsten entwickeln. Sprechen Sie uns einfach an - HMMso Seniorenmobil.org hilft Ihnen gern weiter. Kommen Sie gut voran!

"Irrtümer und technische Änderungen vorbehalten"

 

 

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Passende Artikel
Elektromobil Dortmund II Elektromobil Dortmund II
2.599,00 € * 3.499,00 € *